Frauen und Selbstständigkeit

Selbst ist die Frau – Frauen und Selbständigkeit

Gehörst du auch zu den Frauen, die sich nach beruflicher Selbstständigkeit sehnen? Du hast eine Vision, einen Traum, ein Ziel und erzählst deinen Freunden, Bekannten oder deiner Familie davon – und als Antwort kommen solche oder ähnliche Aussagen…

Du hast doch einen sicheren Job – wieso willst du den aufgeben?
Du hast ein Kind – warum willst du dich jetzt selbstständig machen? Es heißt nicht umsonst „Kind oder Karriere“!
Die Karriere deines Mannes ist doch viel lukrativer als deine.
Kümmere dich um den Haushalt und stell deine Selbstverwirklichung hinten an.
Sei doch froh, dass dein Mann einen gut bezahlten Job hat! Genieße dein Leben und mach etwas Schönes!

Diese Liste könnte ich jetzt noch lange weiterführen und bei jedem dieser Kommentare werde ich ein wenig wütender. Warum halten sich diese Meinungen bloß so hartnäckig? Würden solche Fragen auch Männern gestellt, wenn sie in ihrem Umfeld von einem neuen Projekt erzählen? Ich denke nicht!

Eigentlich sind diese Klischees schon seit langer Zeit überholt, aber sie existieren leider immer noch in vielen Köpfen. Sie führen dazu, dass Frauen ihr Potenzial vielfach unter den Teppich kehren und oft in ihrem Alltag gefangen sind. Ihre Träume und Ziele verblassen mit der Zeit immer mehr. Sie geben sich mit ihrer Situation zufrieden und dabei hatten sie vielleicht einen ganz anderen Lebenstraum.

Zum Glück gibt es auch viele tolle Frauen, die sich auf die Füße stellen und ihre Visionen in die Tat umsetzen. Ihr Weg ist nicht immer einfach, aber er zeigt, dass sich Durchhaltevermögen und Willenskraft langfristig auszahlen.

Auch bei mir hat es mit der Sehnsucht nach Selbstständigkeit begonnen…

Ich selbst war zehn Jahre lang AHS-Lehrerin und habe vor sechs Jahren in die Selbstständigkeit gestartet. Dabei war ich mir immer sicher, dass ich meinen Weg finden würde. Dadurch konnte ich meine volle Energie in den Aufbau meines Unternehmens stecken und mit einem positiven Gefühl meinen Traum verwirklichen.

Heute bin ich dankbar, dass ich den Weg zu doTERRA gefunden habe und mir in den letzten Jahren kontinuierlich mein eigenes Business aufbauen konnte. doTERRA unterscheidet bei den WellnesberaterInnen natürlich nicht zwischen Männern und Frauen und bietet somit einheitliche und transparente Verdienstmöglichkeiten. Dies ist nur einer der ausschlaggebenden Gründe, warum ich mich für Network Marketing entschieden habe. Mittlerweile konnte ich schon einige Frauen auf ihrem Weg in die (Teil-)Selbstständigkeit begleiten.

Die gute Nachricht ist also, dass es Firmen & Arbeitsformen gibt, bei denen wir Frauen die gleichen Chancen und Verdienstmöglichkeiten wie Männer haben. Bei doTERRA sind beispielsweise über 90% der WellnessberaterInnen weiblich.

Mein Ratschlag ist daher: suche dir ein selbstständiges Business, das zu dir passt und das dich inspiriert, und leg los! Was du machen möchtest, liegt natürlich ganz bei dir: ob du dir online ein Coaching-Business aufbauen willst, als Steuerberaterin arbeiten möchtest, dich im kreativen Bereich siehst oder wie ich im Network Marketing – alle Wege stehen dir offen!

Wie schaffst du es nun, dass du nicht in die „Das-schaffe-ich-nie“-Falle tappst und dich von deinen Träumen verabschieden musst?

Hier kommen ein paar Tipps für dich:

  • Überlege dir, was dir in deinem Leben wichtig ist und welche Werte du leben möchtest.
  • Stecke deinen Rahmen ab und schreib dir auf, was du wirklich willst und bis wohin du gehst.
  • Denke darüber nach, was du erreichen möchtest und manifestiere dein Ziel.
  • Lass dich von unqualifizierten Kommentaren nicht verunsichern und bleib auf deine Vision fokussiert.
  • Verkaufe dich nicht unter deinem Wert.
  • Traue dich, NEIN zu sagen, wenn du etwas nicht machen möchtest.
  • Sprich konkrete Dinge an, die sich für dich unfair anfühlen.
  • Verschaffe dir innere Klarheit, damit dich dein Umfeld ernst nimmt.
  • Arbeite an deinen Glaubensätzen, die dich blockieren (z.B. „Ich bin nicht gut genug“).
  • Mach dir deine Fähigkeiten und Stärken bewusst und setze sie gekonnt im Alltag ein.
  • Zeig deinen GesprächspartnerInnen, wie ernst du es meinst, und sprich darüber, wie wichtig dir dein Vorhaben ist.
  • Finde Lösungswege, die dir genügend Raum geben, um dich selbst zu verwirklichen.
  • Überlege, wer dich in deinen Alltagsarbeiten unterstützen kann – du musst nicht alles alleine machen!

Möchtest du auch dein eigenes Business starten und bist noch unsicher, wie du es angehen sollst?

Dann melde dich bei mir für ein kostenfreies 30-minütiges Mentoring-Gespräch (per Zoom)! Dabei ist es egal, welche Idee du verfolgst – ich helfe dir mit meinen Erfahrungen aus der Vergangenheit gerne weiter, damit du deinem Traum ein Stückchen näher kommst. Besonders im Bereich Network Marketing und Human- und Tierenergetik habe ich viel Business-Erfahrung und kann dir mit hilfreichen Tipps zur Seite stehen!

Scroll to Top