fbpx

Frankincense, der König der Öle –
10 Anwendungstipps für Weihrauch von doTERRA

Das ätherische Weihrauch-Öl von doTERRA heißt Frankincense und kommt aus Somalia. Um es herzustellen, wird das Harz der Weihrauchbäume benötigt. Zunächst werden die mühsam geernteten Weihrauch-Tränen in sieben Reinheitsgruppen sortiert, anschließend wird das Harz der hochwertigsten Sortierung destilliert.

Doch warum wird Weihrauch auch „König der Öle“ genannt?
Der Grund für diese Bezeichnung liegt darin, dass Weihrauch-Öl so unglaublich vielseitig ist – deswegen gibt es auch den scherzhaften Ausspruch: „Wenn du nicht sicher bist, welches Öl du verwenden sollst, probier’s mit Weihrauch!“

1. Weihrauch reduziert Stress und negative Emotionen.

Verwende ihn beispielsweise mit Wild Orange oder Lime im Diffuser oder verreibe einen Tropfen auf deinen Handflächen und inhaliere seinen beruhigenden Duft.

2. Er stärkt das Immunsystem.

Deshalb ist er ein wichtiger Bestandteil der On Guard+ Softgels – du kannst dir aber auch einen immunstärkenden Roll-On mischen, beispielsweise mit On Guard, Melaleuca, Frankincense und Oregano.

3. Außerdem unterstützt er die Zellerneuerung – Stichwort Anti-Aging-Vorsorge 😉

Trage ihn verdünnt auf oder mische ihn in deine Naturkosmetik bzw. in eine selbstgerührte Creme!

4. Auch als Mundspülung macht er sich gut – er fördert nämlich die Mundgesundheit.

Spüle einfach mit Wasser und einem Tropfen Weihrauch nach dem Zähneputzen deinen Mund.

5. Weihrauch unterstützt die Wundabheilung und verschönert das Narbenbild.

Deswegen habe ich ihn beispielsweise gut verdünnt bei unserer Hündin nach der Kastration aufgetupft und wir verwenden ihn immer, wenn wir Aua-Sprays oder Roll-Ons selber machen.

6. Er ist ein tolles Schlaföl, weil er erdend wirkt.

Mische dir einen Roll-On, zum Beispiel in Kombination mit Cedarwood, Vetiver, Lavender und mit fraktioniertem Kokosöl. Trage die Mischung vor dem Schlafengehen auf Fußsohlen und Handgelenke auf oder diffuse die Öle.

7. Das Gedächtnis wird von Frankincense gestärkt.

Du kannst ihn zum Beispiel in Kombination mit Lemon zum Lernen verwenden oder mit Rosmarin als allgemeine Unterstützung für Denken & Gehirnleistung.

8. Er hilft dem Körper auch dabei, gut mit Entzündungen umzugehen – darüber freut sich zum Beispiel unser Bewegungsapparat.

Dazu nimmst du ihn am besten ein oder trägst ihn verdünnt gemeinsam mit Deep Blue von doTERRA auf.

9. Bei Hautunreinheiten bietet er ebenfalls eine gute Unterstützung.

Dazu kombinierst du ihn am besten mit Melaleuca und Cedarwood und tupfst die Mischung verdünnt auf oder nimmst ein Vollbad mit Meersalz, Frankincense und Melaleuca.

10. Mein liebster praktischer Anwendungstipp ganz zum Schluss:

Ich nehme gerne einen Tropfen Weihrauch pro Tag ein, da es meine gesamte Fitness, mein Wohlbefinden und meine geistige Klarheit fördert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.